neu: afro fusion

mit Yonier Camilo Mejia (Spain)
Dienstag, 19.30 - 21.00 Uhr

Kolumbien prägte Yonier Camilos tänzerischen Spirit. In Cali geboren kam er schon als kleiner Junge mit Tanz und Bewegung in Berührung, insbesondere mit der Afro-Kolumbianischen Folklore und Salsa. Als er 13 Jahre alt war zog er gemeinsam mit seiner Familie nach Bilbao, Spanien, wo er die Oberstufe mit Schwerpunkt Schauspiel und Gesang besuchte. Seine professionelle Tanzausbildung begann er später in Barcelona. Dort tanzte er bei La Urban Dance, Area Dansa, La Caldera und Company and Company. Gleichzeitig setzte Yonier Camillo seine Gesangskarriere im Gospelchor “Barcelona Gospel Messenger” fort. Das wiederum erweckte sein Interesse für die Afro-Musik und ihre Rhythmen neu zum Leben. Yonier Camilos besondere Leidenschaft gilt der Verbindung zwischen den Afro-Beats und dem Körper, was sie mit ihm anstellen, wie er (re-)agiert und was man daraus lernen kann.
In diesem Jahr wechselt Yonier Camilo von Barcelona nach Salzburg direkt ins dritte Ausbildungsjahr am SEAD, um seine professionelle Tanzausbildung fortzusetzen.

In Yonier Camilos Klasse lernt ihr vorerst die Grundbewegungen der sogenannten “Afro-Bewegung”. Der Fokus liegt dabei auf Ausdruck, Koordination, Groove, Energie und Erdung. Daneben zeigt euch Yonier Camilo natürlich auch, wie das "Afro-Movement" mit den unterschiedlichsten Stilen des zeitgenössischen Tanzes verschmiltzt, was daraus entsteht und wie ihr das in Bewegung umsetzt und tanzen könnt. Einer der wichtigsten Aspekte dabei ist der Rhythmus. Ihr lernt also wie der Köper auf die Beats reagiert und wie man mit ihm spielen kann. Neben dem Erlernen der Technik lässt die Klasse selbstverständlich Raum, um gemeinsam zu tanzen, in der Gruppe zusammenzuwachsen und Spaß zu haben.

Preis +Online-Anmeldung