contemporary

mit Priscilla Pizziol (Italien)
Montag, 18.30-20.00 Uhr

In Priscillas Klasse werden unterschiedliche Aspekte des zeitgenössischen Tanzes beleuchtet, erforscht und ausprobiert. Zum einen legt Priscilla Wert auf die physische Kondition, die anhand von ausgewählten Übungen aufgebaut wird, um die Körperwahrnehmung in Zeit und Raum zu trainieren. Andererseits ermutigt sie die Kursteilnehmerinnen, das individuelle Bewegungsmaterial durch Improvisation zu entdecken. Die Klasse ist somit ein Mix aus strukturiertem Training und der Möglichkeit, die Verbindung zwischen Körper, Raum und Zeit zu erkennen und selbst zu gestalten.

Priscilla begann am Balletto di Varese zu tanzen, wo sie viele unterschiedliche Stile erlernte, von Ballett über Street Dance bis hin zu Modern und Contemporary. Sie intensivierte ihr Training und nahm neben den Klassen bei Marta Ciappina auch an zahlreichen Workshops in Mailand teil, wo sie später auch selbst zu unterrichten begann. Seit 2014 studiert Priscilla am SEAD; derzeit ist sie im vierten Ausbildungsjahr.

Preis ++ Online-Anmeldung

 

contemporary

mit Jakob Jautz (Deutschland)
Dienstag, 20.00-21.30 Uhr

In dieser Klasse erlernen die Teilnehmer verschiedenstes Bewegungsmaterial, um die akrobatischen Momente im zeitgenössischen Tanz optimal bewältigen zu können. Dazu gehören unterschiedliche Fortbewegungsarten, Rolltechniken, Partnering, gezielte Kräftigungs- und Koordinationsübungen – und natürlich das Tanzen selbst. Der Kurs eignet sich hervorragend, um den eigenen Körper und seine Fähigkeiten besser kennenzulernen, die individuellen Grenzen auszuloten und sie zu verstehen. Dadurch können die eigenen Bewegungsmöglichkeiten Schritt für Schritt erweitert werden.

Jakob Jautz studiert derzeit in seinem vierten Jahr am SEAD zeitgenössischen Tanz. Doch Tanz allein ist nicht sein direkter Bewegungshintergrund. Angefangen hat alles mit Capoeira, später folgten unterschiedliche Bewegungspraktiken wie Klettern und Parkour sowie das Studium der Zirkus und Performancekunst (ACaPA Academy for Circus and Performance Art, Tillburg). Jakobs Erfahrungen als Schüler und Lehrer dieser verschiedenen Techniken und Bewegungsformen fließen nun direkt in seine Klasse ein.

Preis ++ Online-Anmeldung++

 

contemporary

mit Chiara Marolla (Italien)
Mittwoch, 19.15-20.45 Uhr

Wie kann man den Körper durch Bewegung (auf neue Art) kennenlernen? In ihrem Contemporary-Unterricht möchte Chiara den verschiedenen Möglichkeiten nachgehen und sie mit gemeinsamer Neugierde erforschen. Die physischen Prinzipien des Körpers werden mittels unterschiedlicher Techniken wie Bodenarbeit, Balanceübungen, Bewegung im Raum und Partnerarbeit ausgelotet und neu kalibriert. Ergänzend dazu ist die Fantasie jedes einzelnen gefragt, wenn es um Gestaltung, Kreation und Improvisation geht. Auf diese Weise können völlig neue tänzerische Erfahrungen entstehen.

Chiara Marolla wurde in Rom geboren und trainierte nach ihrem Schulabschluss ein Jahr lang am Trinity Laban Conservatoire of Music and Dance in London. Sie wirkte als Tänzerin in unterschiedlichen Choreografien mit. Seit 2014 ist sie Studentin am SEAD und seit 2016 studiert sie außerdem Anthropologie an der Universität von Bologna.

Preis ++ Online-Anmeldung