Hip Hop 

mit Giovanni Zoffoli (Italien)       
Mittwoch, 18.00-19.15 Uhr

Giovannis Unterricht basiert auf den grundlegenden Prinzipien des Hip Hop sowie auf dessen ganz spezieller Energie und dem Flow. Er zeigt seinen Schülern nicht nur die notwendige Technik, das Vokabular und theoretische Wissen, sondern lehrt auch coole Choreografien und gibt ausreichend Raum zum Freestyle. Wie alle Hip Hop-Lehrer am SEAD, ist auch Giovanni davon überzeugt, dass hier nicht nur ein Tanz-Stil, sondern eine Philosophie vermittelt werden soll. Die Freude am Hip Hop ist dabei am wichtigsten.

Giovanni Zoffoli stammt aus Bologna, wo er in seiner Jugend unterschiedliche Sportarten ausprobiert hatte und dann mit 15 Jahren den Hip Hop für sich entdeckte. Im Jahr 2002 wurde er schließlich italienischer Meister. Giovanni arbeitete mit verschiedenen Künstlern zusammen und bildetet sich an Hip Hop-Schulen wie „Juste debout“ in Paris oder „Flyn’step“ in Berlin weiter. Im Jahr 2015 schloss er seine Ausbildung als Krankenpfleger ab und kam ein Jahr später für seine Tanzausbildung nach Salzburg ans SEAD.

Preis +Online-Anmeldung

 

Hip Hop Styles (14+)

mit Patrick Grigo (Deutschland)
Donnerstag, 19.30-21.00 Uhr

Hip Hop ist mehr als nur das, was man aus Videos kennt. Um diesen Tanz zu verstehen braucht man das notwendige Umfeld und eine gute Basis. Dazu ist man übrigens nie zu alt! Wichtig ist nur der richtige Zugang. Das Warm-Up sowie Dehn- und Kräftigungsübungen bilden die Grundlage, ebenso wie ein didaktischer Aufbau des Unterrichts. Wichtige Inhalte wie Bewegungsfindung, Technik und Groove werden in methodischen Konzepten trainiert und verinnerlicht. Die Teilnehmer lernen außerdem Sprache und Ausdrucksform in den Bereichen Social & Party Dances, Rocking, Locking, Popping, House Dance, New Jack Swing sowie Newstyle und Hustle Elements. Patricks Unterrichtsinhalte wechseln zyklisch alle drei bis vier Wochen. Er und seine Unterrichtsmethode stehen für Spaß, Energie und 100% Dance Lifestyle.

Patrick Grigo ist seit mehr als 15 Jahren einer der erfolgreichsten und gefragtesten Hip Hop & Breaking Coaches im deutschsprachigen Raum. Seine Tanzkarriere startete er in den 1990er-Jahre: er hat Hausarrest wegen schlechter Noten und im Fernsehen läuft Karate Tiger, dort sieht er einen Jugendlichen tanzen. Er imitierte ein paar Schritte und schnell wird ihm klar – es ist das wonach er gesucht hatte! 2003 hängte er seinen Beruf als technischer Zeichner an den Nagel, um sich nur noch dem Tanzen zu widmen. Er wurde von vielen Szenegrößen u.a. als Mentoren begleitet und hat dadurch gelernt, sich immer wieder selbst zu hinterfragen. Durch Hip Hop & Breaking habe er Schritt für Schritt zu sich selbst gefunden und das Leben besser verstanden, so Patrick. Heute ist er inter/national in der Szene bekannt und forscht über urbane Tänze, deren Geschichte, Wurzeln und Vielfalt. Er veranstaltet Festivals, Camps und Tanzreisen bedeutenden Hip Hop-Events und engagiert er sich mit ganzem Herzen für die Nachwuchsförderung.

Preis +Online-Anmeldung