Events Archive

In der sogenannten Graduation Week, also der Abschlusswoche des Akademiejahres 2015/16, findet eine wahre Performanceexplosion statt. Täglich von Montag, 26.6. bis Donnerstag, 30.6. sind Stücke unserer Studierenden zu sehen, die sie gemeinsam mit den Gastchoreografen Paul Blackman, Nir de Volff und Rakesh Sukesh erarbeitet haben.

Event Date 28. Jun 2016

In der sogenannten Graduation Week, also der Abschlusswoche des Akademiejahres 2015/16, findet eine wahre Performanceexplosion statt. Täglich von Montag, 26.6. bis Donnerstag, 30.6. sind Stücke unserer Studierenden zu sehen, die sie gemeinsam mit den Gastchoreografen Paul Blackman, Nir de Volff und Rakesh Sukesh erarbeitet haben.

Event Date 27. Jun 2016
Graduation Week

In der sogenannten Graduation Week, also der Abschlusswoche des Akademiejahres 2015/16, findet eine wahre Performanceexplosion statt. Täglich von Montag, 26.6. bis Donnerstag, 30.6. sind Stücke der SEAD-Studierenden zu sehen, die sie gemeinsam mit den Gastchoreografen Paul Blackman, Nir de Volff und Rakesh Sukesh erarbeitet haben. Die Vorstellungen finden täglich von Montag bis Donnerstag um 17.00 Uhr statt. Weitere Details folgen.

Event Date 26. Jun 2016
Location SEAD
sead Doppelabend / Sommerszene 2016

Mit Gastchoreographien von Mark Lorimer und Milla Koistinen findet die erfolgreiche Zusammenarbeit von SEAD und SZENE Salzburg ihre Fortsetzung. Der Brite Mark Lorimer kreiert für SEADs BODHI PROJECT ein Stück, das zwischen Volkstanz, cunninghamesken Revuen und einem Tango wechselt. In Darwin’s Gypsy Dance werden einfache Bewegungen und simple Abläufe kombiniert, die sich in verschiedene Richtungen entwickeln. Das Ergebnis ist ein atypischer Gesellschaftstanz, der irgendwo in einem zukünftigen, postapokalyptischen Nirvana endet.

Event Date 23. Jun 2016
Location ARGEkultur

Please login to register for this event

sead Doppelabend / Sommerszene 2016

Mit Gastchoreographien von Mark Lorimer und Milla Koistinen findet die erfolgreiche Zusammenarbeit von SEAD und SZENE Salzburg ihre Fortsetzung. Der Brite Mark Lorimer kreiert für SEADs BODHI PROJECT ein Stück, das zwischen Volkstanz, cunninghamesken Revuen und einem Tango wechselt. In Darwin’s Gypsy Dance werden einfache Bewegungen und simple Abläufe kombiniert, die sich in verschiedene Richtungen entwickeln. Das Ergebnis ist ein atypischer Gesellschaftstanz, der irgendwo in einem zukünftigen, postapokalyptischen Nirvana endet.

Event Date 22. Jun 2016
Location ARGEkultur

Please login to register for this event